Schinken mit Safran

BD_PORCHETTA ambientata_2

Text: Sylvia Pastres    •    Bilder: Salumificio Toscano Piacenti

Im toskanischen San Gimignano werden exquisite Wurstwaren mit einzigartigen Zutaten  hergestellt.

„Made in San Gimignano“ könnte man die Produktion des Salumificio Toscano Piacenti aus der bekannten toskanischen Stadt in der Provinz Siena nennen. Die Wurstwarenfabrik setzt auf Nachhaltigkeit, deswegen stammen sämtliche Zutaten für ihre verschiedenen Produkte ausschließlich aus der nahen Umgebung und der Region Toskana. Mit diesen Voraussetzungen ist die neue Linie „Terre di San Gimignano Oro“ entstanden. Dazu gehört beispielsweise der „Golden Ham mit Safran aus San Gimignano DOP“, ein roher, traditionell hergestellter Schinken mit den wertvollen süß-aromatisch duftenden Stempelfäden des Krokus, die ihm die einmalige goldene Farbe geben und in den Hügeln um die Stadt gesammelt werden.

Zu finden sind auch typische Rezepturen der Region wie Porchetta (ein gebratenes Spanferkel), das mit Honig und Safran angereichert wird. Das Schweinefleisch wird langsam in einer Mischung aus toskanischem Honig, Knoblauch, einheimischen Kräutern und Salz aus den unterirdischen Salzbergwerken der Stadt Volterra mariniert: Geschmack und Aroma lassen jedem das Wasser im Mund zusammenlaufen und von der hügeligen Landschaft der Toskana träumen.

Im Mittelalter wurde die Stadt San Gimignano wegen des Safran-Handels weltweit bekannt und so reich, dass man damals – einer Legende nach – behauptete, dass ihre Türme aus Safran erbaut worden seien.

GOLDEN HAM ambientata_2