„Bellissima!“


Text: Nicoletta De Rossi    •    Bild: Dario Ferrante, privat

IMG_8896_300x300

Sizilien begeistert den Touristik-Experten Dario Ferrante immer aufs Neue, denn auf der italienischen Insel konzentriert sich für ihn das Beste Italiens.

“Ich bin sicherlich parteiisch, denn ich bin in mein Sizilien verliebt,“ gesteht Dario Ferrante, weil diese Region – seine Heimat – in sich und in einem relativ engen Raum  das Beste konzentriert, was Italien zum Bieten hat. „Von den UNESCO-Schätzen zu spektakulären Landschaften, von den zauberhaften Stränden zu hochqualitativen Lebensmitteln und Weinen, bis hin zu Theater- und Musikveranstaltungen,“ fügt er begeistert hinzu. Daher wundert es nicht, dass er das Teatro Massimo in Palermo als sein Lieblingsgebäude auswählt, weil es die echte Essenz dieser Stadt repräsentiert: „Komplex auf der Oberfläche, doch zart und faszinierend in ihrem Inneren.“
Welche Ortschaft würde er dem Touristen empfehlen, der auf der Suche nach etwas Besonderem und wenig Bekanntem in Italien ist? „Die Äolischen Inseln sind ein Traum – und unter diesen die wunderbare Insel Salina, eine Art touristischen Mikrokosmos. Von hier könnte man beginnen, unser Land wieder zu entdecken! Wer das erste Mal nach Italien kommt, dem würde ich eine klassische Tour empfehlen, aber umgekehrt.

Statt mit Norditalien sollte man den Besuch des Bel Paese mit der Region Sizilien anfangen, denn keine Reise durch Italien ist ohne Sizilien oder Apulien vollständig“, sagt Ferrante. Unter seinen Must-Haves sind Rom, Lecce und Florenz.
Wie kann man die Halbinsel mit einem Adjektiv beschreiben? Ferrante hat keinen Zweifel und antwortet entschieden mit „straordinaria“. Der Superlativ „bellissima“, der in Italien nicht immer passend verwendet wird, gibt seiner Meinung nach dagegen perfekt Italien wieder.
Was ihm Sorgen macht, ist die Tatsache, dass „die Politik nicht in der Lage ist, unser großartiges Erbe zu verwalten. Es gibt keinen strategischen touristischen Plan, und jede italienische Region handelt für sich allein, es existieren daher keine Synergien,“ erklärt er. Am Ende verabschiedet sich der waschechte Sizilianer betonend, dass man mehr in die Ausbildung der Leute, die in der Touristik-Branche arbeiten, in die Werbung für den Tourismus und in die Erneuerung der touristischen Infrastrukturen investieren sollte. Ob sein Wunsch bald Wirklichkeit wird?

Dario Ferrante ist CEO und Managing Director des Incoming Tour Operators „Tour Plus Sicilia“ – seit über 20 Jahren Bezugspunkt für den deutschen Markt – und von „Absolute Sicilia“, dem einzigen Tour Operator, der auf den Bereich Luxury-Travel auf Sizilien spezialisiert ist.
www.tourplus.com