Rimini in München


Text: Sylvia Pastres   •   Bild: Interno Italiano/Eataly

03_2

Das Gourmet-Restaurant „Adriatico“ im Eataly München bietet authentische italienische Küche – bis Oktober 2016 zusätzlich mit dem typischen Strandflair der Romagna, im Stil der 60er Jahre.

„Rimini Rimini“ leuchtet das Schild über der Bar-Theke. Beim Betreten des Restaurants “Adriatico” in der Münchner Schrankenhalle kommen schöne Erinnerungen hoch: Damals bauten wir Sandburgen am Ufer und entdeckten die leckere piadina – das dünne Fladenbrot aus der Romagna, das mit verschiedenen Zutaten, wie Burrata, Rucola oder Schinken, belegt werden kann. Es ist schön, eine so gemütliche, typisch italienische Strandatmosphäre im Herzen von München wieder erleben zu dürfen! Für die Gestaltung und Einrichtungen des Gourmetrestaurants haben Giulio Iacchetti und Interno Italiano gesorgt. Der italienische Designer, der mit vielen italienischen und internationalen Designmarken, wie beispielsweise Alessi und Artemide, zusammenarbeitet, hat sich für das Münchner Restaurant, das zu den 16 Lokalen des italienischen Feinkostmarkts Eataly München gehört, eine traditionelle Strand-Gestaltung mit 25 rot-weiß gestreiften Sonnenschirmen und den typischen Strandhäusschen ausgedacht.

07_2

Das sommerliche Strand-Flair erleben die Gäste des „Adriatico“ auch in der Tischdekoration wieder: Speisekarten, Servietten und das Outfit der Bedienung sind im perfekten Strandlook. In solch einer Urlaubsstimmung ist es ein echter Genuss, die Fischspezialitäten des Restaurants, das über 70 Plätze verfügt, zu kosten. Küchenchef Alex Sallustio lässt sich von den Aromen und Spezialitäten der Region Emilia Romagna inspirieren: Auf den Tisch kommen neben verschiedenen Antipasti und den Piadine auch hausgemachte Spaghetti mit Fischragù, fangfrischer Fisch vom Grill und sautierte Miesmuscheln in Tomaten- oder Weißweinsauce.

01_2