Taormina: ein unvergessliches Erlebnis


Text: Nicoletta De Rossi •    Bilder: Harald G. Koch

Taormina 3 @HGK_2

Die Flaniermeile Corso Umberto I, ein Besuch des Teatro Greco und der Blick auf die Isola Bella sind Muss für jeden Reisenden in Taormina: Zu Recht, denn die bezaubernde Stadt hat mit dem Blick auf den Ätna ein atemberaubendes Panorama.

Anfang des 19. Jahrhunderts als exklusiver Winterkurort wegen des milden Klimas und der üppigen Vegetation bei europäischen VIPs sehr beliebt, ist Taormina noch heute Ziel des ununterbrochenen Ansturms von Touristen, die sie vor allem im Hochsommer fast lahmlegen. Die äußerst perfekt gepflegte Stadt liegt spektakulär 200 Meter über dem Ionischen Meer auf einer Felsenterrasse des Monte Tauro mit Blick auf das Meer und den Ätna mit seiner oft verschneiten Haube.

Taormina 9 @HGK_2
Taormina 8 @HGK_2
Taormina 5 @HGK_2

Auf der Flaniermeile Corso Umberto I
Wir erreichen Taormina an einem sehr sonnigen Tag. Wir schlendern auf dem Corso Umberto I, der autofreien Hauptstraße zwischen Porta Catania und Porta Messina. Zuerst trifft man auf die dreischiffige Kathedrale San Nicolò di Bari, die aus dem 13. Jh. stammt. Die strenge Fassade wird durch Zinnen aufgelockert. Gegenüber erhebt sich auf ein paar Stufen ein schöner Barockbrunnen aus dem Jahre 1635 mit Wasserspielen. Wir laufen weiter in der Sonne. An der Piazza IX Aprile wird die Flaniermeile breiter, und wir entdecken eine große sonnige Aussichtsterrasse: Hier bleiben wir stehen und genießen, wie viele anderen Touristen und auch Einheimischen, den atemberaubenden Ausblick aufs Meer. Die Kinder spielen ungestört, während sich die Erwachsenen unterhalten. Auf den Platz blicken der Turm Torre dell’Orologio und das Café Wunderbar. Wir gehen weiter, denn unzählige Boutiquen und Kunsthandwerkläden laden zum Shoppen ein. Unser Bummel endet an der Piazza Vittorio Emanuele, von wo aus man in ein paar Minuten zu Fuß das Teatro Greco erreicht.

Taormina 7 @HGK_2
Taormina 11 @HGK_2
Taormina 10 @HGK_2
Taormina 12 @HGK_2
Taormina 13 @HGK_2
Taormina 1 @HGK_2

Antikes Theater mit Ätna-Kulisse und die Isola Bella
Wir nehmen Platz in den oberen zentralen Sitzplätzen. Stundenland könnten wir hier sitzen und staunen: Wie gemalt scheint das atemberaubende Panorama von den Sitzreihen des mächtigen Freilichttheaters aus – dank seinem Durchmesser von 109 Metern konnte es bis zu 5400 Zuschauer aufnehmen. Es ist das zweitgrößte klassische Theater Siziliens nach dem von Syrakus.
Der Name des Wahrzeichens Taorminas täuscht, denn das Theater wurde im 2. Jh. v. Chr. als römischer Bau auf den Fundamenten eines hellenistischen Theaters errichtet. Typisch für die altgriechische Zeit ist die wunderschöne Lage des Theaters einbettet in den Hang. Fast banale Adjektive kommen in den Sinn, um seine Schönheit zu beschreiben: atemberauben, wunderschön, unvergesslich? Hier genießt man tatsächlich ein beeindruckendes Panorama, das eine traumhafte Theaterkulisse und unzählige Postkartenmotive bietet. Die Zeit vergeht im Nu, mit schwerem Herzen verlassen wir diesen zauberhaften Ort, der allein eine Reise nach Taormina rechtfertigt.

Wir nehmen die Seilbahn, um die Küstenstraße zu erreichen. Über knapp 130 Treppen steigen wir von dort hinunter zum Stadtstrand. Wir haben Glück, denn heute ist er fast menschenleer: Der schmale Kieselstrand ist im Sommer überfüllt, während er in der Nebensaison oft verträumt und verlassen da liegt Isola Bella ist in der Tat ein 800 qm großer Felsen, der aus dem azurblauen Meer ragt. Mit der Küste ist die winzige Insel durch einen schmalen Sandstreifen verbunden, der bei Flut verschwindet und bei Ebbe wieder auftaucht. Wir setzen uns an den Strand und genießen die Ruhe und den wunderschönen Blick.

Taormina 21 @HGK_2
Taormina 2 @HGK_2
Taormina 15 @HGK_2
Taormina 16 @HGK_2

TIPP
Äußerst faszinierend ist Taormina in Frühling, wenn seine Gärten blühen und es überall nach zagare, den Blüten der Orangen- und Zitronenbäume, duftet.

TIPP
Alle 15 Minuten fährt die Seilbahn von der Station in der Via Pirandello und erreicht in knapp 3 Minuten die Strände von Mazzarò und Isola Bella.

Teatro Greco
Eine Opernaufführung im Freilichttheater ist ein besonderes Erlebnis. Gespielt wird zwischen Mai und Juli.
Via Teatro Antico,
Tel. 0931/487248
www.indafondazione.org

Taormina 19 @HGK_2
Taormina 17 @HGK_2

Hotel Isabella
Das kleine Hotel liegt im Herzen Taorminas. Die meisten der 30 eleganten und gepflegten Zimmer blicken auf die Flaniermeile Corso Umberto I – einige haben kleine Balkone mit Meeresblick. Das Frühstück wird auf einer Panoramaterrasse mit bezauberndem Blick auf das Teatro Greco und auf Naxos serviert.
www.hotel-isabella.it

Excelsior Palace Hotel
Das im Jahre 1904 eröffnete historische Hotel mit orientalisch anmutender Fassade liegt in traumhafter Lage steil über dem Golf mit Blick aufs Meer. Relaxen kann man am großen Pool mit atemberaubender Aussicht, Im Garten, auf der Sonnenterrasse oder in den gemütlichen Salons. Raffinierte Zimmer mit allem Komfort und reichliches Frühstück mit hausgemachten Süßspeisen.
www.excelsiorpalacetaormina.it

Hotel Villa Diodoro
Das Flair alter Zeiten spürt man im traditionsreichen Edelhotel mit atemberaubendem Blick auf den Golf, das auch mit einem majestätischen Speisesaal und mit einem Pool mit Blick auf den Ätna beeindruckt.
www.hotelvilladiodoro.com

Tischi Toschi
Die kleine Slow-Food-Trattoria bietet sizilianische Gerichte aus saisonalen Zutaten, wie den »scuratello« – einen Thunfischsalat mit Kapern und Zwiebeln – oder die Spaghetti mit den Femminille (kleinen lokalen Venusmuscheln).
www.tischitoschitaormina.com

La Grotta azzurra
Im kleinen Lokal mit Terrasse werden Fisch und Meeresfrüchte mit Nudeln, roh und gegrillt serviert.
Via Bagnoli Croce 2, Tel. 0942/24163