Maso di Villa


Text: Susanne Wess    •    Bilder: Susanne Wess und Maso di Villa

© Susanne Wess
© Susanne Wess

Maso di Villa: zwischen Weinbergen und Blumenpracht im Prosecco-Gebiet.

Es war einmal eine kleine Familie, die hatte vor vielen Jahren einen Traum: ein eigenes Landhaus mitten im Grünen. 1999 hat dieser Traum mit dem Maso di Villa Gestalt angenommen. Ein altes ziemlich verfallenes Landgut mitten im Prosecco-Gebiet wurde von der Gemeinde versteigert. Papà Beppe, Mamma Loretta und Tochter Chiara haben die Herausforderung angenommen und in vier Jahre langer, mühevoller Renovierungsarbeit die Ruine in ein Kleinod verwandelt, das seinesgleichen sucht.
Das Maso di Villa beherbergt heute sechs Gästezimmer, die liebevoll bis ins letzte Detail im verspielten Country-Stil eingerichtet sind, von den Spitzendecken über alte Lichtschalter bis hin zum romantischen Blumendekor und antikem Mobiliar.
Schon bei der Ankunft auf dem fünf Hektar großen Anwesen kommt einem das Wort „Paradies“ in den Sinn: Das teils mit Efeu überwachsene Haus aus Naturstein ist umgeben von üppiger Blumenpracht, Weinbergen und knorrigen Olivenbäumen. Direkt vor dem Haus spenden ein riesiger Feigenbaum und eine Pergola aus Glyzinien und wildem Wein Schatten, während im hinteren Teil des kleinen Parks, im Bauerngarten, bunte Blumen und frisches Obst und Gemüse gedeihen. Für beides zeichnet Mama Loretta verantwortlich, während sich Tochter Chiara, die Sprachen und Touristik studiert hat, um das Wohl der Gäste des kleinen, höchst feinen B&Bs kümmert. Sie ist es auch, die am Morgen das herrliche Frühstück mit selbstgemachten Marmeladen, frischen haugemachten Kuchen und regionalen Produkten im Garten oder im kleinen Salon serviert, wo sich einst die Stallungen befanden. Jedes kleine Detail verrät Chiaras Liebe und Verbundenheit zu diesem Haus: die mit Rosen verzierten Porzellanschüsselchen ebenso wie das Tafelsilber oder die zarten Kristallgläser für das frische Wasser.

Colazione interno 3 - Breakfast room_2
© Susanne Wess
© Susanne Wess
© Susanne Wess
© Susanne Wess
© Susanne Wess
© Susanne Wess

Diese Detailverliebtheit scheint in der Familie zu liegen, denn auch Papà Beppe pflegt sein Metier mit großer Sorgfalt. Er ist der Meister des Weins. Auf dem 1,5 Hektar großen Weinberg baut er einen ganz besonderen Rotwein an. Ein ohnehin schon außergewöhnliches Unterfangen für ein Landgut, das mitten im Prosecco-Gebiet liegt. Doch Papà Beppe liebt eben Rotwein, und so hat er zusammen mit fünf Freunden, allesamt Weinkenner, den „Nasi Rossi DOCG“ geschaffen. Nur etwa 5.000 Flaschen produziert er von dieser Rotweincuvée und dem Zweitwein „Maso di Villa DOCG“ mit Unterstützung des versierten Önologen Federico Giotto. Die Rebsorten Cabernet Sauvignon, Merlot und Cabernet Franc werden von Hand gelesen und reifen getrennt bis zu zwei Jahre in kleinen neuen Barriquefässern. Der „Maso di Villa“ kommt frühestens acht, der „Nasi Rossi“ frühestens zehn Jahre nach Abfüllung auf den Markt. Denn um sich in seiner ganzen Fülle zu entfalten, braucht es Zeit. Genauso wie es für die Entstehung des Maso di Villa Zeit gebraucht hat, bis es seinen heutigen Zauber erlangt hat. Doch in beiden Fällen hat sich die Geduld bezahlt gemacht. Das Maso di Villa ist heute ein Kleinod, und seine Weine sind wie rote Juwelen im Glas – zusammen schenken sie dem Gast wundervolle Stunden in einem kleinen Stück Paradies.

Maso di Villa _Nasi Rossi und Maso di Villa_2
© Susanne Wess
© Susanne Wess

Maso di Villa Relais di Campagna
DZ 155–175 €, inkl. Frühstück, WI-FI; Pool mit Liegewiese
Auf Voranmeldung organisiert Chiara eine kleine Weindegustation oder auch eine umfangreichere Führung durch Keller und Weinberg. www.masodivilla.it
Es werden viele Pakete und Specials angeboten, u.a. auch mit einer Vespatour veranstaltet von Vespa Rent Dolomiti, beispielsweise entlang der Proseccostraße. www.vesparentdolomiti.it

© Susanne Wess
© Susanne Wess
© Susanne Wess
© Susanne Wess

Ristorante “Da Andreetta“
Familiengeführtes Restaurant mit typischen Gerichten aus dem Veneto und einer spektakulären Terrasse mit Blick über die Proseccoberge. Umfassende, gut sortierte Weinkarte; in Rolle di Cison di Valmarino, ca. 20-25 Fahrzeit vom Maso di Villa.
www.andreetta.it

Trattoria “Due Torri”
Kleine Trattoria mit hübscher Terrasse in der Nähe des Alten Turms von Collalto mit verfeinerten Gerichten aus dem Veneto und einer kleinen ausgewählten Weinkarte.
In Collalto di Susegana, circa 1,5 km vom Maso di Villa entfernt.
via Collalto Centro 9, Tel. 0438/981846


Dieser Artikel könnte Sie auch interessieren:

Vespatour: mit bunten Flitzern das Veneto genießen
© Susanne Wess