Fahrradtouren um die Lagune von Caorle


Text: Nicoletta De Rossi   •    Bilder: Nicoletta De Rossi, Giovanni Cuzzolin

© Giovanni Cuzzolin
© Giovanni Cuzzolin

Der bekannte Badeort Caorle bietet den Aktivurlaubern, neben Wassersportarten und Strandleben, auch Fahrradtouren für jeden Geschmack.

Ob Fahrrad-Liebhaber, Halbprofis oder Profis der zwei Räder, jeder kommt in Caorle auf seine Kosten, denn der bekannte Badeort ist eine sehr fahrradfreundliche Stadt mit vielen Fahrradtouren. In zahlreichen Hotels sind Fahrradfahrer willkommen und oft stehen den Gästen Leihfahrräder zur Verfügung. Möchte man einen sanften Einstieg in den Sattel, kann man eine einfache Fahrradtour auswählen, die gleichzeitig die Gelegenheit bietet, die Lagune von Caorle hautnah zu erleben. Diese Fahrradtour, die in der Nähe der Spiaggia di Levante startet, haben wir gleich an unserem ersten Aufenthaltstag in Caorle probiert. In der Straße Via dei Casoni (in der Ortschaft Falconera) beginnt ein bequemer Fuß- und Fahrradweg, der an der Lagune entlang führt: Bereits nach wenigen Minuten Fahrt kann man die ersten Casoni, die typischen Fischerhäuschen dieser Lagune, zwischen den Bäumen entdecken. Auf der Fischerinsel Falconera angekommen, kann man während der Sommerzeit auch ein Boot nehmen, das als Fähre dient und zum Hafen Porto Valle Vecchia fährt. Von dort radelt man dann weiter bis zur Oase Valle Vecchia. Wir sind von der einmaligen Lagunenlandschaft begeistert: Mitten in dieser noch unberührten Natur kann man jederzeit auf Fischer treffen, die mit ihren sehr niedrigen Booten in der Lagune fischen – und oft auch noch ein erfrischendes Bad nehmen, bevor man wieder auf den Sattel steigt. Zurück nach Falconera fährt man wieder mit dem Boot.
Caorle ist auch ein perfekter Ausgangpunkt für verschiedene, anspruchsvollere Fahrradtouren, die es an einem Tag ermöglichen, das Innere dieser Region zu entdecken. Die Strecken sind in verschiedener Länge: zwischen 50 und 90 Kilometern (hin und zurück). Man kann zum Beispiel Richtung der altrömischen Stadt Concordia Sagittaria, deren Hafen Caorle zur Römerzeit war, radeln oder sich auch für eine Fahrradtour an der Küste entlang entscheiden, beispielsweise nach Eraclea.

© Giovanni Cuzzolin
© Giovanni Cuzzolin
© Nicoletta De Rossi
© Nicoletta De Rossi
© Nicoletta De Rossi
© Nicoletta De Rossi
© Nicoletta De Rossi
© Nicoletta De Rossi
© Nicoletta De Rossi
© Nicoletta De Rossi
© Nicoletta De Rossi
© Nicoletta De Rossi
© Giovanni Cuzzolin
© Giovanni Cuzzolin

Wer die Lagune von Caorle und Umgebung mit dem Fahrrad erkunden möchte, findet Informationen und Tipps bei Caorleby www.caorleby.it und der Associazione Albergatori Caorle www.caorlehotel.com.

Hotel Garden Sea Caorle
Im eleganten Viersternehotel am Lungomare Trieste gibt es komfortable, geschmackvoll eingerichtete Zimmer, Frühstück mit vielen Leckerbissen und ausgezeichnete Menüs im eigenen Gourmet-Restaurant. Das Hotel verleiht auch Fahrräder an seine Gäste.
www.hotelgarden.info
www.hotelgardencaorle.it

Camping Laguna Village
Der Campingplatz ist der ideale Ausgangspunkt für Radtouren auf dem Radweg Porto Falconera-Casoni und für Bootstouren in der Lagune. Mit allem Komfort ausgestattet, verfügt der moderne Campingplatz neben Supermarkt und Bazar auch über einen Swimmingpool, wo einmal in der Woche eine Verkostung typischer lokaler Weine angeboten wird.
www.campinglagunavillage.com

Hotel Tizianbeach
Familiäre und gastfreundliche Stimmung erlebt man im fahrradfreundlichen kleinen Hotel an der Spiaggia di Ponente, das direkt am Strand liegt und eine Küche für Genießer anbietet. Parkplatze und eine Werkstatt für Fahrräder – genauso wie Leihfahrräder – stehen zur Verfügung der Gäste.
www.hoteltizianbeach.com


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

lagune_caorle
Die Lagune von Caorle
IMG_0583_5_6_fused rid_2_300x300
Hotel Garden Sea Caorle
Caorle Strand 2@HGK_2_300x300
Caorle: viel mehr als nur Strand