Arcimboldo und seine faszinierenden Portraits


Text: Sylvia Pastres   •   Bilder: Ausstellung Arcimboldo

Rom widmet für zum ersten Mal dem originellsten Maler des 16. Jh. Giuseppe Arcimboldi (1526-1593), bekannt als Arcimboldo, eine Ausstellung. Mit viel Ironie und Fantasie malte er seine bizarren Porträts aus Blumen, Früchten, Tieren und anderen Objekten, so dass sie dank ihrer kunstvollen Anordnung für den Betrachter wie Menschenköpfe aussehen. Der Mailänder, der in der Werkstatt seines Vaters ausgebildet wurde, gilt als wichtigster Vorreiter des Dadaismus und Surrealismus im 20. Jahrhundert. Da Mailand in dieser Epoche unter der Herrschaft der Habsburger stand, kam Arcimboldo 1562 als begabter Maler konventioneller Porträts und Kopist an den Hof des Kaisers Ferdinand I. und blieb hochgeschätzt auch bei dessen Nachfolgern Maximilian II. und Rudolf II in Wien. Die Schau in 6 Sälen im Palazzo Barberini bietet eine seltene Gelegenheit, über 100 Werke aus Museen aller Welt zu bestaunen. Unter den Zeichnungen und Bildern von Arcimboldo befinden sich auch seine berühmtesten Werke, wie die 4 Jahreszeiten und die 4 Elemente.

Giuseppe Arcimboldo L’Estate, 1555-1560 circa Olio su tela, 68,1x56,5 cm Monaco di Baviera, Bayerische Staatsgemäldesammlungen
Giuseppe Arcimboldo Estate, 1572 Olio su tela, 91,4x70,5 cm Denver, Denver Art Museum, Lascito dal Fondo Helen Dill
ARCIMBOLDO

Wo:
Gallerie Nazionali di Arte Antica, Palazzo Barberini, in Rom

Wann:
bis zum 11. Februar 2018

Giuseppe Arcimboldo La Primavera, 1555-1560 circa Olio su tavola, 68x56,5 cm Monaco di Baviera, Bayerische Staatsgemäldesammlungen
Giuseppe Arcimboldo L’Autunno, 1572 Olio su tela, 91,4x70,2 cm Denver, Denver Art Museum, lascito di John Hardy Jones
13 Giuseppe Arcimboldo La Terra, 1566 Olio su tavola, 70,2x48,7 cm Vienna, Lichtenstein - The PrincelyCollections
Giuseppe Arcimboldo L’Acqua, 1566 Olio su legno di ontano, 66,5x50,5 cm Vienna, KunsthistorischesMuseum, Gemäldegalerie
Lavinia Fontana Ritratto di Antonietta Gonzalez, 1595 circa Olio su tela, 57x46 cm MuséeduChateau de Blois
Giuseppe Arcimboldo L’Inverno, 1555-1560 circa Olio su tavola, 67,8x56,2 cm Monaco di Baviera, Bayerische Staatsgemäldesammlungen
Giuseppe Arcimboldo (copia da) Il Bibliotecario Olio su tela, 97x71 cm Svezia, Castello di Skokloster
Giuseppe Arcimboldo L’Ortolano (Priapo) / Ciotola di verdure, 1590-1593 circa Olio su tavola, 35,8x24,2 cm Cremona, Museo Civico “Ala Ponzone”