Hotel Greif: Kunst und Barkultur für Individualisten


Text: Susanne Wess    •    Bilder: Hotel Greif

01_lifestyle_2

Das schmucke Boutiquehotel Greif direkt am Bozener Waltherplatz vereint Kunst, Barkultur und familiäres Flair.

Über 33 Zimmer und Junior-Suiten verfügt das Design-Hotel Greif im Herzen von Bozen – man könnte auch sagen, dass es 33 wunderbare Kunst-Ausstellungsräume sind. Denn jeder Raum wurde von einem anderen Künstler nur unter der Vorgabe des Themas “Augenlust“ frei gestaltet. Und so findet man etwa in einem Zimmer eine Mustertapete, die kesse Damen als Venusfallen darstellt, während andere Künstler unter „Augenlust“ klare, in schwarz-weiß gestaltete Schränke verstehen, deren Design originell in die Wand hineinreicht und so Harmonie schafft. Treppen, Winkel und Erker zeugen davon, dass das „Greif“ – seit 200 in Besitz der Familie Staffler –  in einem 500 Jahre alten Gebäude beherbergt ist, wo sich früher der Gasthof zum “Schwarzen Greifen” befand. In jedem Zimmer steht als „Zeitzeuge der Vergangenheit“ ein antikes Möbelstück aus dem altehrwürdigen Hotel. Drei Zimmer sind mit Terrasse bzw. einem ausladenden Balkon bestückt  und laden im Sommer zum Frühstück oder – dank des Zimmerservice aus dem benachbarten Restaurants Walthers – gar zum Abendessen in trauter Zweisamkeit ein. Wer jedoch für das Dinner Grandhotel-Atmosphäre bevorzugt, kann diese im Schwesterhotel Laurin genießen, wo Küchenchef Manuel Astuto mit einer modernen Mischung aus Südtiroler und mediterraner Küche aufwartet. Grundsätzlich können die vielen Annehmlichkeiten des Parkhotels Laurin von den Gästen des „Greif“ mitgenutzt werden, vom Park über den Swimmingpool bis hin zum Besuch der Laurin Bar. Doch hier ist zumindest zu späterer Stunde die Konkurrenz mit dem kleineren Schwesterhotel groß, denn die Cocktail-Bar Grifoncino mit ihren roten Ledersesseln und den aufwendigen Licht-Installationen ist ein Juwel in der Bozner Nachtszene. In der warmen Jahreszeit  zieht sie in die Grifoncino Rooftop Lounge auf der begrünten Dachterrasse im ersten Stock um, wo man laue Sommernächte entspannt ausklingen lassen kann. Egal in welchem Ambiente, Bartender Christian Gruber weiß seine Gäste hier oder dort mit spannenden Cocktailkreationen zu verwöhnen. Und sollte es auch einmal bei Gin & Co spät geworden sein – ein starker Espresso oder aromatischer Cappuccino, dazu frisches Gebäck und hausgemachte Kuchen sowie frisch zubereitete Eierspeisen machen beim Frühstück jeden Nachtschwärmer wieder fit. Und so steht der Erkundung von Bozen und seiner Umgebung dank bestem Service nichts mehr im Wege.

02_lifestyle_2
104_A_FOGLI_2
109_H_BECKERS_2
01_grifoncino_2
04_grifoncino_2
306_M_VALLAZZA_2

Dieser Artikel kann Sie auch interessieren:

IMG_1639_300x300
Merano WineFestival: Ein Fest – nicht nur – dem edlen Wein