Millecento von Castiglion del Bosco


Text: Antonio De Vitiis und Susanne Wess •   Bilder:  Castiglion del Bosco

CdB_Capanna_view_2

“Immer wenn ich in Castiglion del Bosco bin, wird mir aufs Neue bewusst, was für ein traumhafter Ort das ist.” (Massimo Ferragamo)

Es war eigentlich nur ein Ausflug mit Freunden – doch die sonnigen Hügel von Castiglion del Bosco bei Montalcino inmitten des toskanischen Naturparks Val d’Orcia, UNESCO Weltnaturerbe, haben bei Massimo Ferragamo einen Eindruck hinterlassen, der nicht mehr zu löschen war – es war Liebe auf den ersten Blick. Und so haben Massimo und Chiara Ferragamo kurze Zeit später im Jahr 2003 das Weingut Castiglion del Bosco erworben. Sie haben sich damit die Verantwortung auferlegt, die Schönheit dieses 2.000 Hektar großen Anwesens zu pflegen und für zukünftige Generationen zu erhalten.
Und dieses ist ihnen auch aufs Beste gelungen: Noch heute bestehen weite Teile des Landguts aus dichten naturbelassenen Wäldern, biologischen Gärten und Olivenhainen, während die  Jahrhunderte alten Gebäude mit großem Gespür und Liebe zum Detail restauriert wurden. Heute sind das Schloss aus dem 12. Jahrhundert, das Herrenhaus, die Kirche und die einstigen Stallungen und Gesindehäuser Teil eines ebenso bezaubernden wie luxuriösen 5 Sterne-Resorts. Zum Anwesen gehört weiterhin der einzige private Golf Club Italiens, der sich auf 210 Hektar Fläche durch die sanften toskanischen Hügel zieht.

CdB_Massimo_Ferragamo_2
CdB_Capanna_bench_2
CdB_Cecilia_cellar_2
CdB_Barrique tasting_2
CdB_Harvest_2

Der Millecento
62 Hektar von Castiglion del Bosco sind hingegen dem Wein gewidmet. Hier werden fast ausschließlich Sangiovese-Trauben angebaut: Jeder Weinberg wird in seiner spezifischen Ausrichtung bestückt und mit größter Sorgfalt und Natürlichkeit von Hand gepflegt, um am Ende Weine von großer Langlebigkeit und Struktur zu erhalten. 2016 hat die Umstellung auf biologischen Anbau begonnen mit dem Ziel, biozertifizierte Weine zu produzieren. 50 Hektar des Weinguts sind der Produktion von Brunello di Montalcino gewidmet. Besonders authentisch präsentiert sich hier der Millecento Brunello di Montalcino Riserva DOCG, der erstmals im Jahr 2010 abgefüllt wurde.
Die Trauben stammen vom gleichnamigen, südöstlich bis südwestlich ausgerichteten Weinberg. Die einzelnen Parzellen werden von Hand gelesen und separat in großen Stahltanks vergoren. Die separate Reifung erfolgt über 3 Jahre in großen Eichenholzfässern sowie anschließend 6 Monate in Zementtanks.
Der Millecento Riserva ist ein Wein von ungewöhnlicher Eleganz und spiegelt in all seinen Facetten das Terroir wider. Strukturreich, komplex und langlebig präsentiert sich der Castiglion del Bosco Millecento Brunello di Montalcino Riserva 2011 DOCG und wurde dafür beim Merano Winefestival 2017 mit dem WineHunter Award PLATINUM ausgezeichnet.
Dieser reine Ausdruck der Sangiovese-Traube überzeugt mit balsamischen Noten, Duft von Waldbeeren, Würznoten und Anklängen an Holz. Am Gaumen zeigt er sich komplex und körperreich mit sehr gut eingebundenen Tanninen.

CdB - Landscape_vigneto Capanna_2
Millecento velina_2
Millecento Kopie_2

TIPP
Der Millecento Riserva empfiehlt sich als Begleiter zu dunklem Fleisch, Lamm oder Wild, zu Pilz- und Trüffelgerichten sowie zu gereiftem und aromatischem Käse, Wir haben ihn zu Pilztortelli, getrüffeltem Kapaun sowie einem gereiften Pecorino toscano genossen.

CdB_Cheese pairing_2

Dieser Artikel könnte Sie auch interessieren:

IMG_1639_300x300
Merano WineFestival: Ein Fest – nicht nur – dem edlen Wein