Die „Königin“ von Trani


Text und Bilder: Nicoletta De Rossi

Trani 3 _NDR_2

Direkt über die Küste am Meer thront eindrucksvoll die Kathedrale von San Nicola Pellegrino in Trani, die der Besucher bei einem Spaziergang am Hafen bewundern kann.

Blendend weiß leuchtet die Kathedrale San Nicola Pellegrino in Trani vor dem strahlend blauen Himmel. Die „Königin aller apulischen Kathedralen“ dominiert das Hafenbild. Erbaut wurde sie im 11. Jh. direkt an der Adria, um die Reliquien eines jungen griechischen Pilgers namens Nicola aufzubewahren. Dieser verstarb als Pilger auf der Treppe der damaligen Kirche Santa Maria della Scala 1097 und wurde schnell heiliggesprochen: So bekam Trani, wie Bari, seinen eigenen heiligen Nikolaus!

Trani 1 _NDR_2
Trani 2 _NDR_2
Trani 6 _NDR_2

Zauberhafte Kirche am Meer
Seit Mitte des 13 Jahrhunderts steht die Kathedrale auf einer Art Terrasse direkt am Meer und zieht alle Blicke auf sich. Vor allem bei Sonnenuntergang ist der Zauber dieses Gebäudes einfach unwiderstehlich, wenn sich der strahlend weiße Stein rosa und orange verfärbt – dieser helle lokale Stein Pietra di Trani, der noch heute in den Steinbrüchen in der Nähe der Stadt abgebaut wird.  Vom Meer aus bestechen die runden Formen der drei großen Apsiden des Bauwerks, das fast besser vom Meer aus als von der Landseite her zu sehen ist: Vielleicht, um die enge Beziehung der Stadt mit dem Meer zu betonen?
Der Bau besteht aus der Überlagerung von drei verschiedenen Kultstätten. Die oberste eigentliche Kirche basiert auf den Krypten von Santa Maria und San Nicola, die ihrerseits auf der antiken Gruft von San Leucio aus dem 5.-6. Jahrhundert erbaut wurden – und die Krypta Santa Maria liegt auf Höhe der Straße mit Eingang an einem Treppenaufgang. Ungewöhnlich hoch ist diese Kirche, die dadurch sehr schlank aussieht. Sie zeigt typisch apulisch-romanische Bau- und Dekorelemente: die eher schlichte glatte Fassade mit wenigen schmückenden architektonischen Dekoren, die Fensterrose und einige Blendbogen. Der Glockenturm stammt aus dem 13. Jh. und ist mit der Kirche über einen Bogen mit Durchfahrt direkt verbunden: Er zeigt von unten nach oben einfache, zwei-, drei- und vierbogige Fenster. Das kunstvolle Bronzeportal von Barisano da Trani (1180) mit seinen 32 wunderschönen Basreliefs bewundert man seit seiner Restaurierung wieder im Kircheninneren.

Trani 5 _NDR_2
Trani 4 _NDR_2
Trani 7 _NDR_2

TIPP
Flanieren am Hafen

Ein romantischer Spaziergang am natürlichen Stadthafen ist ein echtes Erlebnis. Bei Sonnenuntergang bestaunt man dabei die Kathedrale in ihrer ganzen Majestät, die nachts hell beleuchtet wird: atemberaubend schön!

Basilica Cattedrale di Trani
www.cattedraletrani.it

Allgemeine Informationen über Apulien: www.viaggiareinpuglia.it

Quintessenza.
Die kreative und minimalistische Küche von Stefano di Gennaro hat auch 2018 einen Michelin-Stern. www.quintessenzaristorante.it 

4 camere a Trani.
Kleines B&B in einem historischen Palazzo im Herzen der Stadt.
www.4camereatrani.it

Le Duchesse.
Familienfreundliches B&B mit großem Garten und Pool, sowie gemütlichen und komfortablen Zimmern. www.bbleduchesse.it