Museum Lavazza in Turin


Text: Sylvia Pastres   •   Bilder: Museo Lavazza, ©AndreaGuermani und ©AndreaMartiradonna.

Museo Lavazza - L'Atelier - Martiradonna_2

In Turin hat seit Juni 2018 das Museo Lavazza geöffnet, wo sich der Besucher auf eine Reise in die verführerische Kaffee-Welt begeben kann– und das mit allen Sinnen. Beim Eintreten bekommt man eine kleine „intelligente“ Kaffeetasse (die Lavazza Cup), mit der man multimediale Inhalte aktivieren und den eigenen interaktiven Parcours speichern kann. Die kleine Tasse enthält einen speziellen Sensor (RFID), der mit der Technik des Museums kommuniziert. Verschiedene Stationen bietet das Museo Lavazza dem Besucher an. Die erste Station ist „Casa Lavazza“, wo man sich über die 120 Jahre alte Geschichte der Firma informieren kann. „La Fabbrica“ zeigt die verschiedenen Phasen der Kaffee-Herstellung, während auf „La Piazza“, einem typisch 1960er Jahre Platz, der Ritus des Kaffees zelebriert wird – durch die historische Autobar und die erste Kaffeemaschine mit Kapseln. In der Station „Atelier“ gibt es viele alte und neue Bilder und Werbeplakate, und man kann auch selbst eigene Erinnerungsbilder schießen. Und schließlich erreicht man die letzte Station „L’Universo“: Dabei geht es um einen Raum, in dem der Besucher traumhaft in eine 360° multimediale Projektion eintaucht.
Neben dem Museum liegt das historische Archiv von Lavazza, das über 8500 Unterlagen der traditionsreichen Firma aufbewahrt.

MUSEO LAVAZZA

Wo:
Via Bologna 32 A, in Turin

Wann:
Mi–So, 10 – 18 Uhr

Informationen
Im Eintrittspreis ist auch eine
Degustation von coffee design
inklusive.