Winterparadies in San Martino di Castrozza


Text: Sylvia Pastres  Bilder: APT San Martino di Castrozza  

© Consorzio Impianti ski area San Martino di Castrozza Passo Rolle
© Consorzio Impianti ski area San Martino di Castrozza Passo Rolle

Noch schneller erreicht man ab der Wintersaison 2018-2019 die Pisten im Skigebiet San Martino di Castrozza–Passo Rolle in der Region Trentino.

Das Schneevergügnen im Skigebiet San Martino di Castrozza-Passo Rolle im Herzen der Dolomiten des Trentino ist auch für die bevorstehende Skisaison garantiert. Hier zeigen sich die Dolomiten mit der Palagruppe majestätisch und von ihrer schönsten Seite. In der Skiregion „Dolomiti Superski“ erwarten Skiliebhaber 60 Kilometer perfekt präparierte Pisten in einer Höhenlage von 1.404 Meter bis hoch auf 2.357 Meter – dank der Beschneiung, die 90 Prozent der Pisten bedeckt – und das von Ende November bis Ostern. Die Wintersaison 2018-2019 beginnt am 31. November zu Füßen der Pale di San Martino gleich mit einer guten Neuigkeit: Die neue Gondelbahn Colbricon Express wird die Skifahrer nur innerhalb von 6 Minuten von San Martino di Castrozza bis nach Valbonetta bringen. Darüber hinaus wurden auf der Alpe Tognola einige Pisten verbreitert und die Beschneiungsanlagen weiter verbessert.

© Ruben-Drenth
© Ruben-Drenth
© Consorzio Impianti ski area San Martino di Castrozza Passo Rolle
© Consorzio Impianti ski area San Martino di Castrozza Passo Rolle

TIPP
„San Martino Ski Start 2.0“
Das Urlaubsangebot ermöglicht, den Skipass für 2 € pro Tag von 9. bis zum 22. Dezember 2018 zu erhalten.

San Martino di Castrozza

Colbricon Express in Zahlen
Höhenunterschied: 359 Meter
Länge: 1.977 Meter
Fahrzeit: 5.30 Minuten, statt 20 Minuten
Kapazität: 2000 Personen pro Stunde
Kabinenanzahl: 43 Kabinen

© Colbricon-Express
© Colbricon-Express