Il Poggio degli Olivi


Text: Nicoletta De Rossi   •   Bilder: Il Poggio degli Ulivi und Nicoletta De Rossi

06 LIMI_048_2

In der grünen Hügellandschaft Umbriens liegt das Agriturismo Il Poggio degli Olivi. Wer hier ankommt, findet Ruhe und Entspannung inmitten der Natur – mit Panoramablick auf Assisi. 

Zum Agriturismo Il Poggio degli Olivi fährt man einen den unzähligen Hügel hoch, die auf Assisi blicken. Die Anlage thront mitten im Grünen auf einer Anhöhe (poggio in der italienischen Sprache) zwischen 300 und 600 Meter Höhe. Ruhe und Abstand vom Alltag verspricht man hier: „Kommen Sie zu uns und Sie werden es selbst erleben“, sagt uns Giulio Mannelli, der zusammen mit seiner Schwester Elena das traditionsreiche Familienbetrieb führt. „Unser Poggio ist auch für uns wunderschön. Es ist ein großartiges Gefühl, umgeben von so viel Schönheit und Natur arbeiten zu dürfen,“ behauptet Manelli. Elena und Giulio haben sich die Aufgaben geteilt: Sie kümmert sich um das Hotel und die Appartements. Biancospino, Mora di Rovo, Ciclamino und Primula sind einige der ansprechenden Pflanzen- und Blumenamen der 12 gemütlichen und mit allem Komfort ausgestatteten Zimmer, die sofort auf die Verbundenheit dieses Ortes mit der Natur hinweisen. Unter den 14 eleganten Appartements befinden sich Einzel- Doppelt- und Dreizimmerwohnungen.

8K7H5799_2
IMG_0571_2
IMG_0617_2
IMG_0771_2
IMG_20150718_201542_2
giulio frantoio 2_2

Zwei Restaurants und eigene Olivenölherstellung
Zur circa 45 ha großen Anlage Il Poggio degli Olivi gehören auch das Ristorante La Veranda und l’Osteria Di Vin Porcello. Bei beiden kann man wohl behaupten: Nomen ist Omen. Das Restaurant La Veranda bietet seinen Gästen nicht nur die raffinierten Kreationen des Küchenchefs Tommaso Minciotti, sondern auch einen atemberaubenden Blick auf die Stadt Assisi und die hügelige Landschaft dieser Region von einer großzügigen Veranda aus. Der Name der traditionellen und doch modern konzipierten Osteria bezieht sich auf das „himmlische“ (divin) Schwein (porcello) und den Wein (vin): Wer deftige und schmackhafte Fleischgerichte mit harmonierenden lokalen Weinen verkosten möchte, ist hier genau richtig. Die Gerichte werden mit eigenem Öl schmackhaft verfeinert, weil Il Poggio degli Olivi auch Olivenöl herstellt. Die Olivenölherstellung ist der Bereich von Giulio Mannelli. Vor 10 Jahren begann er, sich voll seiner Leidenschaft zu widmen. Heute produziert er aus seinen Olivenhainen nachhaltige, biologische, extra native DOP-Olivenöle aus den lokalen Kulturvarietäten Moraiolo, Ascolana, Frantoio oder Leccino. Um die 12.000 Olivenbäume verwaltet er und organisiert die Olivenernte und die Olivenölproduktion vor Ort. Im Herbst können die Gäste auch die manuelle Ernte der Oliven miterleben. „Es ist eine große Freude für uns, die Begeisterung der Gäste zu sehen. Sie empfinden alles hier wie Magie,“ sagt Elena, die ständig bemüht ist, ihre Gäste zu verwöhnen. Eine Magie, die man vor allem in der Nacht erlebt. Wenn der Himmel mit Sternen übersät und die Ruhe betörend ist, sowie die Lichter von Assisi im unteren Tal gegenüber leuchten, freut man sich, diesen Ort entdeckt zu haben.

20181121_093425_2
20181121_093526_2
20181121_093454_2
Divin Porcello 2 NDR_2
Oliveto_2
Divin Porcello NDR_2
Divin Porcello 3 NDR_2
olio_2