„Ars Excavandi“ in Matera


Text: Nicoletta De Rossi   •   Bilder: Fondazione Matera-Basilicata 2019

Matera, die Kulturhauptstadt Europas 2019, bietet dem Besucher das ganze Jahr über verschiedene Events und Ausstellungen. Die vom Architekten Pietro Lauretano kuratierte Schau „Ars Excavandi“ wurde am 20. Januar 2019 eröffnet. Die faszinierende Schau behandelt die Kunst und die Techniken, welche die Höhlenkultur in den Jahrhunderten entstehen ließen – von der Antike mit der ersten Höhlenmalerei über den Bau von Grotten und in den Felsen gehauenen Häusern und Gebäuden, bis hin zur Entstehung einer ganzen Stadt, wie I Sassi in Matera. Die Schau findet im Musem Ridola und in den Hypogäen des Palazzo Lanfranchi statt.
„Ars Excavandi“ ist in fünf Etappen geteilt, die von den Elementen Luft, Feuer, Liebe, Wasser und Erde mit entsprechenden Farben – Gelb, Rot, Ultraviolett, Blau und Grün – und von Klängen und Düften geprägt sind. Ein Lichtspiel ermöglicht es, die Stadt wie durch Röntgenstrahlen zu sehen, denn in Matera gibt es 20.000 m² architektonische unterirdische Bauten!

Laureano 03_2
„Ars Excavandi“

Wo:
Museo Archeologico Nazionale Domenico Ridola, Via Domenico Ridola 24, in Matera

Wann:
bis zum 31. Juli 2019

Um die Ausstellung zu besichtigen, muss man den Pass „Matera 2019“ haben.