La Cucina Sarda


Text: Sylvia Pastres

85 Originalrezepte aus Sardinien und Vieles mehr über die italienische Insel bietet das Buch „La Cucina Sarda“ von Herbert Taschler, mit Fotografien von Udo Bernhart.

Pane carasau, Gnocchetti sardi oder Pecorino sardo: Diese typisch sardischen Lebensmittel kennen viele, die gerne italienisch essen, aber wer kennt sich wirklich mit der Küche Sardiniens aus? Das beim Christian Verlag erschienene Buch „La Cucina Sarda“ von Herbert Taschler bietet Feinschmeckern, Hobbyköchen/innen und Liebhabern der italienischen Küche eine Entdeckungsreise in die Küche der zweitgrößten Insel Italiens.

Gerichte, Kultur und Menschen Sardiniens
Im Buch „La Cucina Sarda“ geht es nicht nur um 85 exquisite Rezepte ausgewählter sardischer Restaurants, denn durch Erzählungen und Portraits erzählt Taschler auch Vieles über die Traditionen, die Natur, die Menschen und die Kultur der Insel. Auf diese Art und Weise lernt man sowohl die Küche der Fischer an der Küste als auch die Küche der Hirten und Bauern im Inneren Sardiniens kennen. Neben typisch bekannten Produkten und Weinen, wie dem Vermentino oder dem Cannonau, erfährt der Leser noch, dass auf der Insel Safran und Reis angebaut werden und Sardinien Biertrinker-Region Nummer eins in Bella Italia ist.
Dank der wunderschönen und appetitlichen Bilder des Fotografen Udo Bernhart läuft jedem beim Lesen der Rezepte schon das Wasser im Mund zusammen – und durch seine Landschaftsbilder träumt man von einer baldigen Reise nach Sardinien.

Cucina Sarda_2

„La Cucina Sarda“ von Herbert Taschler
Fotografie: Udo Bernhart
Christian Verlag
322 Seiten
ISBN: 978-3-95961-290-6