Das U-Boot Dandolo beim Salone Nautico Venezia


Text: Nicoletta De Rossi   •   Bilder U-Boot: Vela Spa   •   Bilder Venedig: Harald G. Koch

Il sottomarino Enrico Dandolo_2

Bei der ersten Bootausstellung „Salone Nautico Venezia“ in Venedig kann man am Arsenale nicht nur 50 großartige Jachten zwischen 15 und 50 Meter lang, sondern auch elektrische Segelboote und hybride Modelle bewundern. Zur Schau gehört, neben einigen traditionellen Booten der Lagune, das berühmte U-Boot Enrico Dandolo: 1967 in Monfalcone vom Stapel gelaufen, trägt das U-Boot den Namen eines historischen Bootes, das im zweiten Weltkriegt im Einsatz war. 46 Meter lang und 5 breit, verfügt die Dandolo sogar über Torpedos. Das U-Boot gehört zum historischen Bootsmuseum Museo Storico Navale der Lagunenstadt und befindet sich normalerweise im Arsenale. Komplett renoviert, kann es vom Publikum besucht werden.

Tipp

Monumental und atemberaubend ist „Building Bridges“, das diesjährige Kunstwerk von Bildhauer Lorenzo Quinn im Arsenale: Sechs riesige, 15 Meter hohe Händepaare vereinen sich über dem Wasser des Arsenale und bilden dabei eine Art „Tor“ –  eine Metapher für alles was vereint.

Salone Nautico Venezia

Wo:
Arsenale, in Venedig

Wann:
18. – 23. Juni 2019

Während der Veranstaltung sind geführte Besuche des Enrico Dandolo geplant.