Palio Marinaro dell‘Argentario


Text: Sylvia Pastres   •   Bilder: Ente Palio

Ferragosto ist traditionell der Höhepunkt des italienischen Sommers. Wie verbringen Italiener den Nationalfeiertag? Im toskanischen Porto Santo Stefano mit einem Palio (aus Booten!). Am 15. August findet in Porto Santo Stefano in der toskanischen Maremma jedes Jahr der Seemänner-Wettbewerb „Palio Marinaro dell’Argentario“ statt. Es geht dabei um einen stimmungsvollen Ruderwettkampf zwischen den vier Stadtteilen der Ortschaft: Croce, Fortezza, Pilarella und Valle. Das Event geht auf das Jahr 1937 zurück. Neben dem Wettbewerb ist der Palio ein großes gemeinsames Fest, das nach dem Mittagessen beginnt und bis in die späte Nacht andauert. Die einzelnen Besatzungen bestehen aus einem Steuermann und vier Ruderern und müssen zehn Mal die zwischen den Bojen liegenden 400 Meter, also insgesamt 4 Kilometer, zurücklegen – und dabei fünf Mal auf offener See und vier Mal in Richtung Land wenden. Der Ruderwettbewerb wird vor der Piazza dei Rioni ausgetragen. Jedes Boot ist nach einem Wind benannt: Maestrale, Grecale, Libeccio und Scirocco.


Wo:
Porto Santo Stefano, in der Provinz Grosseto

Wann:
am 15. August jedes einen Jahres