Die Maschinen von Leonardo in Vigevano


Text und Bilder: Nicoletta De Rossi

Das Jahr 2019 steht ganz im Zeichen des fünfhundertsten Todestages von Leonardo da Vinci. Veranstaltungen finden vor allem in Mailand und Florenz statt, wo der Genie aus dem 15. Jahrhundert jeweils viele Jahre verbrachte. Auch Vigevano in der Nähe von Pavia hat Vieles im Rahmen dieses Jubiläums zu bieten, unter anderem auch eine permanente Schau im kleinen Museum „Ecomuseo della Roggia Mora“. In einer alten renovierten Mühle der lombardischen Lomellina findet der Besucher inmitten des Parks Lombardo del Ticino die perfekten Nachbildungen der Maschinen des Malers, Bildhauers, Architekten, Wissenschaftlers, Ingenieurs, Anatomen und Naturphilosophen. Die Modelle der Maschinen, die von Dario Noè und Gabriele Niccolai gebaut wurden, basieren auf den authentischen Plänen von Leonardo. Entlang eines typisch für diese Gegend Bewässerungskanals (roggia), der die Mühle säumt, wurde auch ein hydraulisches Rad von Leonardo angebracht. Die Mühle schenkte Ludovico Il Moro seiner Ehefrau Beatrice d’Este im Jahre 1494 zur Hochzeit.

Ecomuseo della Roggia 6 NDR_2

Wo:
Ecomuseo della Roggia Mora, Strada Mora Bassa 34, Vigevano (Provinz Pavia)

Wann:
samstags 14.30 – 18 Uhr, sonntags 10.30 – 12.30/ 14.30 – 18 Uhr, an den Werkstagen auf Anfrage