Radwandern mit Genuss in Piemont


Text und Bilder: Anette Rietz   •   Aufmacher-Bild: Stefania Spadoni_Ente Turismo Langhe Monferrato Roero

LANDSCAPE_credits Stefania Spadoni_Ente Turismo Langhe Monferrato Roero

Die sanfte, langestreckte Hügellandschaft zwischen den Flüssen Tanaro, Belbo, Bormida di Millesimo und Bormida di Spigno in Piemont ist ideal, um zu Fuß, mit dem Rad oder mit dem E-Bike, in eine traumhafte Bilderbuchlandschaft einzutauchen.

Bei einem Ausflug mit dem Rad in den Hügeln der Langhe Monferrato Roero in Piemont kann man viele kleinere Ortschaften erkunden, die mit schmackhafter piemontesischer Küche – oft Slow Food – und mit lokalen Produkten zu kleinen oder längeren Stopps einladen. Der untere Teil dieser Region, die „Bassa Langa“, übersteigt mit ihren Hügeln kaum 600 Meter.
Die obere Hügelkette „Alta Langa“ grenzt an die Region Ligurien und erreicht an der höchsten Spitze bis zu 896 Meter. Im Jahr 2014 hat die UNESCO das Gebiet Langhe Monferrato Roero offiziell in die Liste des Weltkulturerbes aufgenommen. Wir radeln also mitten durch ein Kulturerbe, wie durch ein Gemälde. Die leichten Steigungen sind dank der Elektrifizierung, je nach Fitnessgrad, überhaupt kein Problem. Die kleineren Orte hier sind wahrhafte Schmuckstücke und laden zum Verweilen ein, denn es gibt viel zu sehen. Vielen Radtouristen nehmen hier und da eine Schlossbesichtigung, einen Museumsbesuch oder eine Verkostung mit ins Programm auf oder kommen in einer kleinen Bar ins Gespräch mit den Einwohnern.

Foto Rietz PanormaPaesaggioCastellodiGovone
Foto_Rietz_Mappa_RunBikeTrek
© Stefania Spadoni
© Stefania Spadoni

Eine Genussregion
Hier liegt auch die Stadt Alba, das Herz der Langhe, berühmt für die vielen guten Weine mit dem Qualitätszertifikaten DOC und DOCG wie beispielsweise Barolo, Nebbiolo, Barbaresco, Dolcetto d´Alba, Diano d´Alba, Moscato d´Asti, Barbera d´Alba und Barbera d´Asti, Pelaverga di Verduno. Saison für den weltberühmten Weißen Trüffel aus Alba ist im Herbst, wenn hier vom 5. Oktober bis 24. November der Trüffelmarkt stattfindet. Haselnussbäume der „Tonda Gentile delle Langhe,“ deren Früchte in vielen Produkten der Firma Ferrero aus Alba verarbeitet werden, säumen die gut befahrbaren Wege. Auch die Käsesorten dieser Region sind mit dem Qualitätsmerkmal DOP ausgezeichnet, besonders bekannt ist der Robiola di Roccaverano, dessen Name der höchst gelegenen Gemeinde der Provinz Asti gewidmet ist und der nur in 19 Gemeinden zwischen Asti und Alessandria, im Osten der Langhe, hergestellt werden darf.

© Davide Dutto
© Davide Dutto
© Ente Turismo
© Ente Turismo

TIPP
Radwanderung über die „Hügel der Heiligen“
Zwischen den Provinzen Turin und Asti liegen die malerischen Weinberge und Wälder mit ihren zahlreichen Kapellen und Kirchen. Allen voran liegt der Ort Colle Don Bosco, wo 1815 San Giovanni Bosco geboren wurde, genannt Don Bosco, dem heute eine großartige Basilica gewidmet ist. Der Halbwaise widmete sein Leben unter anderem der Erziehung von Jugendlichen zum hilfreichen und friedvollen Umgang miteinander. In der Gemeinde Albugnano befindet sich die Kirche von Vezzolano aus dem 12. Jahrhundert, eines der wichtigsten Gebäude im romanischen Stil, eingebettet in die bezaubernde Schönheit der harmonischen Landschaft des Basso Monferrato Astigiano. Ein ideales Ziel für Radtourismus und Wandertouren, um die zahlreichen kleinen Kapellen in den Hügel zu erkunden oder in einem Landgasthof oder kleinen Restaurant die typischen Produkte und Weine zu verkosten.
www.colledonbosco.it
www.vezzolano.it
www.turismoincollina.it
www.terredeisanti.it 

Foto Rietz Reisefueher_ATLLangheMonferratoRoero

Anreise
Flug über Mailand und Transfer per Zug (Frecciarossa/Italo) oder Bus; oder Flug nach Turin (ab Berlin z.B. direkt mit easyjet).

E-Bike-Verleih
Die Firma Bik-E bringt die Räder bei Bedarf zu den Ausflugszielen, von denen aus man mit dem Radwanderführer Marco wieder auf Tour begibt.

Events in der Region

Trüffelzeit: Ente Fiera Internazionale del Tartufo Bianco d´Alba bis zum 24. November 2019 in Alba  www.fieradeltartufo.org

Weihnachtszeit: Weihnachtsdorf „Magico Paese di Natale“ im mittelalterlichen UNESCO-Schloss in Govone (Cuneo)  www.magicopaesedinatale.com 

© Walter Borsalino
© Walter Borsalino

Antica Locanda di San Pietro (mit Pool), ein familiengeführtes historisches Landgut zwischen Langhe und Roero in San Pietro.
www.anticalocandasanpietro.com

Trattoria del Freisa in Moncucco
www.trattoriadelfreisa.it