La Petrusa im Park dei Nebrodi


Text: Nicoletta De Rossi   •   Bilder: Harald G. Koch

La Petrusa 4 HGK

Im Herzen des sizilianischen Parks dei Nebrodi bietet die Trattoria La Petrusa gute Hausmannkost nach typischen Rezepten der Gegend.

Signor Nino arbeitet in seiner Trattoria La Petrusa seit 1969: Damals war er noch ein Kind, als er begann, im familiären Betrieb seinen Eltern mitzuhelfen. Heute unterstützt ihn in der Küche seine Frau Serena. Im rustikalen, aber gemütlichen Ambiente fühlt man sich gleich wohl. Nino bemüht sich sehr, den Wünschen der Gäste entgegenzukommen: Jeder muss seine Trattoria wunschlos glücklich verlassen, dann sagt Nino, sei er sicher, dass seine Gäste gerne wiederkommen. Serviert werden bei ihm die typischen Gerichte der Gegend, die aus lokalen frischen Produkten zubereitet werden. Salami, Wurst und Fleisch kommen direkt von Ninos Landwirtschaft, das Gemüse aus seinem Gemüsegarten oder aus dem Gebirge ringsum.

La Petrusa 1HGK
La Petrusa 9 HGK
La Petrusa 10 HGK
La Petrusa 6 HGK
La Petrusa 11 HGK
La Petrusa 8 HGK

Schmackhafte typische Gerichte der Nebrodi
Es duftet gut, als wir in die Trattoria La Petrusa ankommen. Ninos Trattoria ist Ausgangspunkt für Wanderungen in verschiedenen Richtungen im Parco dei Nebrodi, insbesondere hatten wir an diesem Tag den über 1300 Meter hohen Rocche del Crasto von hier aus zu Fuß erklommen. Da oben hatten wir ein unfassbar schönes, ja traumhaftes Panorama auf die außerordentliche felsige Formation (Rocche), aber auch auf die ganze Region.
Serena und Nino bringen uns sofort ein paar Antipasti: eingelegtes Gemüse, leckere Salami, duftenden Käse, frisch blanchierte Brokkoli und dazu einen lokalen guten Rotwein. Pasta für alle bestellen wir auch noch gleich. Nach einer Weile werden zwei große Platten mit Maccheroni (hier eine Art dicke Spaghetti) mit einer schmackhaften hausgemachten Fleischsoße serviert. Nach der riesigen Portion Nudel und den vielen Vorspeisen hat keiner von uns mehr richtig Hunger, aber auf der „pesca“ von Nino kann man nicht verzichten. Es geht hier nicht um Obst (pesca heißt in italienischer Sprache Pfirsich), sondern um ein lokales Dessert aus einer runden lockeren Teigware, die ausgehöhlt, mit Vanillesoße gefüllt und mit einer kandierten Kirsche garniert wird: ein echter Traum!

Rocche del Crasto 1HGK
La Petrusa 2HGK
La Petrusa 3 HGK
La Petrusa 5 HGK
Rocche del Crasto 2 HGK
Rocche del Crasto 3 HGK
La Petrusa 7 HGK